27.Mai: Tag der Sonnencreme

Kinderhaut richtig schützen

Toben, spielen, schwimmen, kicken und faulenzen - wenn die Sonne scheint, wollen Kinder am liebsten draußen sein. Mit dem richtigen Sonnenschutz kein Problem. Kinderhaut reagiert ganz besonders empfindlich auf UV-Strahlung, da die UV-empfindlichen Stammzellen bei Kindern sehr viel dichter unter der Hautoberfläche liegen als bei Erwachsenen.

In unserer aktuellen Kinderzeit-Print-Ausgabe erklärt Stefanie Schneider von der Stiftung Deutsche Krebshilfe, wie man Kinderhaut richtig schützen, Sonnenbrand vermeiden und vor Hautkrebs vorbeugen kann.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick:

  • Verlegen Sie die Spielzeiten im Freien an Tagen mit hohen UV-Werten auf den frühen Vormittag und den späten Nachmittag
  • Berücksichtigen Sie bei der Planung von Festen, Ausflügen oder sportlichen Wettbewerben die Intensität der UV-Strahlung, speziell in der Mittagszeit.
  • Richten Sie Schattenplätze ein.

In dem Artikel "Clever in Sonne und Schatten - Kinderhaut schützen" haben wir jede Menge Wissenswertes zusammen gestellt: Eine UV-Schutz Checkliste, Spielerische Sonnenschutz-Angebote für Kindertagesstätten und Bilderbuch-Tipps.

Ein zusätzlicher Online-Tipp zum Tag der Sonnencreme: Das Projekt Clever in Sonne und Schatten hat jetzt eine neue Broschüre veröffentlicht mit dem Titel „Unterwegs mit Anna und Max  - Wir gehen ins Freibad“. Eine illustrierte Geschichte, die zeigt, wann, wie und wie oft man sich eincremen sollte.

Bilder: © Mira Lob - www.sonnenbus.uni-koeln.de

Zurück