Spielwarenmesse - 31. Januar bis 4. Februar 2018 - Messezentrum Nürnberg

Die Trends der Spielwarenmesse 2018

pielwarenmesse

Explore Nature, Team Spirit und Just for fun

Alle wollen wissen, was 2018 die Spielwarenwelt bestimmen wird. Das internationale TrendCommittee der Spielwarenmesse eG hat folgende drei Trendströmungen der Branche für das kommende Jahr identifiziert: Explore Nature, Team Spirit und Just for Fun. Auf rund 1.000 m² macht die TrendGallery auf der Spielwarenmesse, die vom 31. Januar bis 4. Februar 2018 in Nürnberg stattfindet, die Trends erlebbar und bietet den Fachbesuchern die dazu entsprechenden Produkte.

Explore Nature – die Tier- und Pflanzenwelt entdecken
Computer, Smartphone oder Fernseher – sie sind ein fester Bestandteil in der Freizeit der Kinder. Der Natur wird immer weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei gibt es direkt vor der Haustür Spannendes zu entdecken. Der Trend „Explore Nature“ soll Kindern die Natur wieder näher bringen und sie dazu animieren, sie besser kennenzulernen und zu erforschen. Dazu zählen zum Beispiel Produkte wie Lupen oder Ferngläser, die die Kinder auf Entdeckungstour schicken, oder Pflanzsets, mit denen sie selbst zum kleinen Gärtner werden.

Team Spirit – gemeinsam zum Spielsieg
Kooperation, soziale Interaktion und Flexibilität – der Gemeinschaftsgedanke nimmt in unserer Gesellschaft in jeder Altersklasse eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Produkte des Trends „Team Spirit“ verfolgen den Spielansatz, zusammen Problemstellungen zu lösen. Hierfür muss viel miteinander gesprochen, sich mit den Meinungen Anderer auseinandergesetzt und auch der ein oder andere Kompromiss gefunden werden. Nur in der Gruppe kann das Spiel gewonnen werden.

Just for Fun – Spiele mit Spaßfaktor
Spielen sollte in erster Linie Spaß machen. Lerneffekte, die Spielen ohnehin mit sich bringt, müssen dabei nicht immer im Vordergrund stehen. Im Trend „Just for Fun“ dreht sich alles um die Freude am Spiel, Spielen um des Spielens willen. Produkte dieses Trends kommen häufig ohne komplizierte Regeln aus und können auch nach der eigenen Phantasie verändert werden. In der Gruppe oder allein lassen sie sich schnell und spontan spielen. Gleichzeitig ist oft Fingerfertigkeit und Geschicklichkeit gefragt.

In der TrendGallery auf Entdeckungstour durch die Neuheiten
Die TrendGallery in Halle 3A ist der perfekte Anlaufpunkt, um sich über Trends und Neuheiten der Spielwarenbranche zu informieren. Hier können die Fachbesucher die Trends 2018 erleben und bekommen gleich die passenden Produkte präsentiert. Außerdem sind die Produktneuheiten sowie die Gewinner des ToyAwards auf der rund 1.000 m² großen Fläche zu finden. Für das entsprechende Handelswissen sorgen die Fachvorträge im Toy Business Forum mit täglich wechselnden Tagesthemen.

Spielwarenmesse 2018 mit neuer Sonderschau: Toys meet Books

Die Spielwarenmesse erhöht ihre Attraktivität für eine wachsende Zielgruppe durch ein besonderes Highlight: Toys meet Books. Die neue Sonderschau führt vorwiegend Buchhändler aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) an die Spielware heran. An hochfrequentierter Position im Eingang Mitte zeigen ihnen ausgewählte Hersteller auf, wie sie wichtige Zusatzumsätze generieren. Fachvorträge von Handelsprofis, geführte Touren über die Messe und ein produkt- und veranstaltungsspezifischer Guide runden das umfangreiche Angebot ab.

Mehr Informationen auch zur Anreise und den Eintrittspreisen unter www.spielwarenmesse.de

Eine Übersicht mit allen Highlights der Spielwarenmesse 2018 steht unter www.spielwarenmesse.de/highlights zur Verfügung.

Die Spielwarenmesse ist nur für Fachbesucher geöffnet. ErzieherInnen oder LehrerInnen brauchen eine Bestätigung des Trägers der Einrichtung, dass die genannte Person berechtigt ist für die Einrichtung Spielwaren zu ordern.

Quelle: Pressemitteilung Spielwarenmesse
Foto Eingang: Spielwarenmesse eG/Lennart Preis

Foto Messegelände: Christian Hartlmaier/Spielwarenmesse
Foto Lego: Christian Horn/Spielwarenmesse eG

Zurück