Die schönsten Wasserspiele

Wenn es draußen wieder einmal richtig warm und sonnig ist, suchen Kinder wie Erwachsene fast instinktiv nach einer Abkühlung. Aber was tun, wenn statt eines Schwimmbadbesuchs Schulunterricht und Kindergartenzeit angesagt ist?
Wir empfehlen Wasserspiele und Wasserexperimente, die garantiert für ein bisschen Abkühlung sorgen. Und keine Sorge: Bikini, Badehose und Wechselkleidung sind bei diesen Spielen in der Regel nicht nötig…

Was hat sich im Wasser versteckt?
Eine große Schüssel oder eine Waschbütte mit Wasser befüllen und einige ungefährliche Gegenstände darin versenken. Jetzt bekommen die Kinder der Reihe nach die Augen verbunden, greifen ins Wasser und müssen erkennen, was sie dort gefunden haben.
Variation: Statt mit der Hand, angeln die Kinder mit einem Fuß nach den Gegenständen.

Ein Spieletipp von Kinderspiele-welt.de.

 

Papierschiffen im Wasser

Schiffe-Wettpusten
Ein selbst gebasteltes Schiff aus Papier, und eine mit Wasser gefüllte Wäschewanne. Mehr braucht es nicht für diesen Spieleklassiker.
Immer zwei Kinder treten jetzt beim Schiffe-Wettpusten gegeneinander an.
Auf das Startkommando müssen sie ihr Papierschiff durch kräftiges Pusten blitzschnell zur gegenüberliegenden Seite der Wasserwanne hinüber segeln. Wer wird der Sieger dieser Segelregatta?

Tipp für Eilige: Einfach ein paar Quietscheentchen schwimmen lassen.

Ein Spieletipp von Kinderspiele-welt.de.

Foto Papierschiffchen: © SolisImages – fotolia.com
Foto Quietschentchen: © leeyiutung – fotolia.com

Kinder mit Bobbycars

Feuerwehr
Ein rasantes Spiel bei dem ihr als Feuerwehr agiert.
Material: Zwei Eimer mit Wasser, zwei Eimer ohne Wasser, zwei kleine Becher
Spielanleitung: Es werden zwei Mannschaften gegründet. Im Abstand von zwei Metern werden die gefüllten Eimer aufgestellt. Dahinter stellen sich bei jedem Eimer die Spieler der jeweiligen Mannschaft auf. Im Abstand von etwa fünf Metern werden die leeren Eimer je Mannschaft aufgestellt.
Nach dem Startsignal des Spielleiters füllen die Vordersten der Mannschaft ihren kleinen Becher am vollen Wassereimer mit Wasser und transportieren die Flüssigkeit zum leeren Eimer ihrer Gruppe.
Ist der Erste Läufer wieder beim Team gelandet, übergibt er den Becher an den Nächsten, der nun ebenfalls Wasser transportiert.
Sieger ist die Mannschaft, die zuerst ihren leeren Eimer gefüllt hat.
Eine witzige Spielvariante: Die Feuerwehrmänner laufen nicht zum Wassereimer, sondern fahren mit einem Feuerwehrauto (Roller, Bobbycar).

Ein Spieletipp von Kinderspiele-welt.de.

Foto: © Irina Schmidt - fotolia.com

Kleines Mädchen mit Schwamm

Schwamm-Stafette
Die Kinder werden in zwei Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhält zwei Eimer und einen Schwamm. Jeweils ein Eimer ist mit Wasser gefüllt – die leeren Eimer werden in ein paar Meter Entfernung, hinter einer Ziellinie aufgestellt.
Nach dem Startsignal taucht der erste Läufer den Schwamm in den Eimer. Sobald sich der Schwamm voll Wasser gesogen hat, rennt er auf den leeren Eimer zu, drückt den Schwamm aus, umkreist den Eimer, rennt zurück zu der Linie und übergibt den Schwamm dem nächsten Mitspieler. Der taucht den Schwamm wieder ein, rennt los… So geht's weiter, bis alle Läufer an der Reihe waren oder der Wassereimer leer ist. Gewonnen hat die Mannschaft, die die größte Menge Wasser in den vorher leeren Eimer umgefüllt hat!

Ein Spieletipp von Zzzebra - Das Webmagazin für Kinder

Foto: © famveldman – fotolia.com

Wasserzielen
Ein kleines Glas wird in ein sehr großes Glass gestellt und anschließend mit Wasser befüllt. Nun versuchen die Kinder, Münzen in das kleine Glas zu „werfen“.
Keine leichte Sache, denn durch das Wasser drehen und segeln die Münzen in bogenförmigen, schwer kontrollierbaren Bahnen zum Boden.
http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=240&titelid=1272

Ein Spieletipp von Zzzebra - Das Webmagazin für Kinder



Zurück