Sprache- und Entwicklung unterstützen mit Pappbilderbüchern

Workshop für Erzieherinnen mit Helmut Spanner

Pappbilderbücher sind für die Allerkleinsten gedacht. Mit den richtigen Büchern und richtig eingesetzt können sie die Entwicklung von Kindern entscheidend unterstützen. Helmut Spanner, einer der bedeutendsten Bilderbuchautoren, zeigt in seinem Atelier in München, worauf es dabei ankommt.

Pappbilderbücher haben es in sich. Sie sind nicht nur ein schönes Spielzeug. Sie sind der Einstieg in die Buch- und Bildwelt. Mit den richtigen Büchern und ein wenig Unterstützung erkennen Kinder Gegenstände, die sie bisher nur aus der Realität kannten, in der zweidimensionalen Welt wieder. Gelingt dies, findet ein wesentlicher Entwicklungsschritt für das Kind statt, der maßgebend für dessen geistige und sprachliche Fähigkeiten ist.

Leider sind aber viele Pappbilderbücher so gehalten, dass es den Kindern schwer fällt, die abgebildeten Gegenstände zu erkennen – mit fatalen Folgen.

Helmut Spanner, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Bilderbuchautoren, hat sich bereits in seiner Examensarbeit mit dem Thema auseinandergesetzt. Auf Basis der modernen Entwicklungspsychologie hat er seine Arbeit aufgebaut. In einem Seminar in seinem Atelier in München zeigt er, woran es bei vielen Abbildungen hakt, worauf wir bei Pappbilderbüchern achten und wie wir sie einsetzen sollten, damit Kinder davon entsprechend profitieren können.

Seminar: Sprache- und Entwicklung unterstützen mit Pappbilderbüchern

Leitung: Helmut Spanner

Termin: 17. April 2018, 9 bis 16 Uhr

Ort: Helmut Spanner, Türkenstraße München

Beitrag: 60 €

Anmeldung per E-Mail unter info@koerner-medien.de 

Informationsblatt zum Download

Weitere Informationen (2,1 MiB)

Passend zum Seminar ist folgendes Buch erschienen:

Rund ums Pappbilderbuch

Helmut Spanner

Umfang: 64 Seiten

ISBN/EAN: 9783963046001

14,95 €

Zum Buch

In seiner Abschlussarbeit an der Münchner Akademie der Künste analysiert der bedeutende deutsche Autor von Pappbilderbüchern Helmut Spanner, Form, Farbe, Aufbau, didaktische und pädagogische Qualität verschiedener bekannter Pappbilderbücher. Die Arbeit, die erstmalig bei Burckhardthaus erscheint, ist nicht nur eine spannende Analyse eines viel zu wenig beachteten Mediums, sie stellt auch den Schlüssel zu Helmut Spanners eigenem Werk dar. Die wichtigen Erkenntnisse zur Wahrnehmung des Kindes spiegeln sich in all seinen Pappbilderbüchern wider.

Zurück