Gesund aufwachsen: peb-Kongress stellt sieben Thesen auf

Anlässlich des Kongresses „Gesund aufwachsen“ am 15. Mai 2017 stellte die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) sieben Thesen zur Förderung eines gesunden Aufwachsens vor. Wichtige Themen sind zum Beispiel die Vorbeugung von Adipositas und Übergewicht, Förderung von Bewegung und die Aufklärung über das Risiko des „sitzenden Lebensstils“.

Rund 280 Experten aus Praxis und Wissenschaft waren sich einig: Auch Erzieher und Lehrer haben in diesem Zusammenhang eine wichtige Funktion.
Mit den Berliner Thesen greift die Plattform Ernährung und Bewegung die entscheidenden Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis auf und gibt Hinweise darauf, wie die Praxis der Gesundheitsförderung verbessert werden kann.

Dabei spannen die Berliner Thesen einen Bogen vom Stellenwert des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens der ersten 1.000 Tage für die lebenslange Gewichtsentwicklung über die Verknüpfung von Verhaltens- und Verhältnisprävention in den Lebenswelten von Familien bis hin zur stärkeren Verankerung des Alltagsbewegung und von Maßnahmen gegen den Sitzenden Lebensstil in der Gesundheitsförderung.
Darüber hinaus werden die Gemeinschaftsverpflegung und Ernährungsbildung sowie die Erreichbarkeit und Beteiligung von sozial Benachteiligten und der Wert von Projekten zur Entwicklung und Erprobung neuer Ansätze der Gesundheitsförderung (sog. Projektitis) berücksichtigt.

Foto: Tomsickova – fotolia.com

Zurück