Mai 2016

Das Kindergesundheitsmobil ist unterwegs in Essen

Mobiles Angebot zur Verbesserung der Kindergesundheit

Das Kindergesundheitsmobil im Einsatz

Das Programm wird auf drei Wegen vermittelt: Zum einen fährt das Mobil an den Nachmittagen nach einem festen Fahrplan direkt in die Stadtteile. Die Vormittage wiederum stehen nach Vereinbarung für Besuche bei  Kindertagesstätten oder Schulen zur Verfügung. Das dritte Ziel des Mobils sind Flüchtlingsunterkünfte: Jeden Freitag berät das Team die dort lebenden Eltern und Kinder; zusätzlich helfen regelmäßig stattfindende Impftermine dabei, Krankheiten vorzubeugen.

Das Team besteht aus Sozialpädagogen, einem Übungsleiter, einer Projektleitung und ehrenamtlichen Kinderärzten, die mit ihren unterschiedlichen Professionen ein breites pädagogisch-medizinisches Spektrum anbieten. Dabei steht die Förderung und Stärkung von Kindern sowie die Früherkennung von Auffälligkeiten im Mittelpunkt.

Ein zentraler Bestandteil ist der Kindergesundheitspass, der mit 16 interaktiven Aktionen zu Themen wie Ernährung, Bewegung, Wahrnehmung und Gesundheitsinformationen Kinder und Eltern für gesundheitliche Themen sensibilisieren und begeistern möchte. Den Eltern stehen die Mitarbeiter für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Projektbüro Kindergesundheitsmobil
Unterm Sternenzelt 3, 45147 Essen
Telefon 0201 87 18 07 00 / info@kindergesundheitsmobil.de

www.kindergesundheitsmobil.de

Das Kindergesundheitsmobil ist ein Kooperationsprojekt der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, der Stadt Essen und des Deutschen Kinderschutzbundes Essen e.V..

Broschüre mit Ideen zum Forschen rund um das Thema "Zeit"

Das Phänomen „Zeit“ erforschen und begreifen

Cover der Broschüre: Kommst Du mir, die Zeit entdecken?

Woran erkennen wir die Zeit und auf wie viele verschiedene Arten kann man sie messen? Woran merken wir, dass wir älter werden? Und wie alt ist „alt“? Was verändert sich in der Natur – im Laufe eines Jahrs, aber auch in weit größeren Zeiträumen? Welche technischen Innovationen werden uns zukünftig noch überraschen und wie wird unsere Lebenswelt dann wohl aussehen? Gemeinsam mit Ihren Kindern können Sie mit Hilfe dieser Broschüre die passenden Antworten herausfinden.

Die Broschüre "Kommst Du mit, die Zeit entdecken?" ist ein gemeinsames Projekt der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Stiftung engagiert sich bundesweit für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter. Seit ihrer Gründung 2006 setzt sie sich für bessere Bildungs-chancen und damit für den Nachwuchs in entsprechenden Berufen ein. Die Stiftung bietet pädagogischen Fachkräften mit kontinuierlichen Fortbildungen in über 220 lokalen Netzwerken, mit Arbeitsunterlagen und vielen Ideen praxisnahe Unterstützung bei der Begleitung kleiner Forscherinnen und Forscher an. Eltern und andere Bildungspartner werden
dabei einbezogen. www.haus-der-kleinen-forscher.de

Wie die Kommunikation mit Eltern gelingt + Verlosung

Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

Buch Cover: Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

Eine gute Kommunikation ist grundlegend für eine gelingende Kooperation von Elternhaus und frühpädagogischer Einrichtung. Gut geführte Elterngespräche erleichtern die Arbeit und steigern die Effektivität – dies ist die zentrale Botschaft des Buches.

Die Autoren stellen hier ein klar strukturiertes, praxisnahes und wissenschaftlich fundiertes Konzept zur erfolgreichen Planung und Durchführung von Elterngesprächen vor, das zeigt wie schwierige Situationen bewältigt werden können. Hier finden frühpädagogische Fachkräfte das Handwerkszeug, mit dem sie ihre Gesprächsführungskompetenz praktisch verbessern können:

• unproduktive Gesprächsmuster in eine lösungsorientierte Richtung lenken
• manipulative Gesprächsstrategien aufbrechen und Konflikte lösen
• Sackgassen und Gesprächsfallen im Elterngespräch berücksichtigen
• sich als Fachkraft gegen Angriffe schützen
• die eigene Meinung so vertreten, dass sie auch ankommt.

Die Inhalte werden durch zahlreiche Beispiele und Übungen veranschaulicht und vertieft.

Gernot Aich / Michael Behr
Gesprächsführung mit Eltern in der Kita
2016, 290 Seiten
broschiert, € 24,95, Verlagsgruppe Beltz
ISBN 978-3-7799-3347-2

Verlosung: 5 Bücher
Mit freundlicher Unterstützung der Verlagsgruppe Beltz verlosen wir an dieser Stelle fünf der genannten Bücher.

Unterstützung durch Lese- und Sprachpaten für Kitas und Grundschulen

Ehrenamtliche fördern geflüchtete Kinder

Frau liest einem Kind vor

Sie sind eine Einrichtung wie ein Kindergarten oder eine Grundschule, die bei der Lese- und Sprachförderung von geflüchteten Kindern ehrenamtliche Unterstützung sucht? Dann melden Sie sich gerne unter fluechtlingshilfe@dpdhl.com (Stichwort: Lese- und Sprachpate für meine Einrichtung).

www.netzwerkvorlesen.de

Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterialien zur Fußball-EM 2016

Kopiervorlagen zur EM und den Nationen, begleitendes Material, Lesetexte und Aufsätze.

Flaggen-Domino

Im Juni 2016 findet wieder eine Europameisterschaft im Fußball statt. Dieses Jahr sind die verschiedenen Nationen aus Europa in Frankreich zu Gast. In der Vorrunde werden sich die besten Teams wieder für die K.O.-Spiele qualifizieren. Der spätere Europameister muss sich dann im Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und abschließend im Finale gegen die anderen Gegener durchsetzen. Passend zu diesem großen Ereignis stellt das Portal www.grundschule-arbeitsblaetter.de verschiedene Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterialien zur Europameisterschaft 2016 zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Verlosung: Hörspielpaket

Exlusiv für unsere registrierten Newsletter-Abonnenten

1

Die Nominierten für das "Kinderspiel des Jahres 2016" stehen fest!

Die nominierten Spiele in der Übersicht
In puncto Spielspaß konnten diesmal überwiegend die klassischen Brettspiele ohne viel Schnickschnack überzeugen. Einige viel versprechende, innovative Spielideen mit faszinierendem Aufbau oder witzigen Gimmicks haben es dagegen nicht auf die Empfehlungsliste geschafft. Die angegebene Zielgruppe war hier oft massiv überfordert, vor allem mit den motorischen Anforderungen oder einer viel zu langen Spieldauer.

Drei Spiele haben die Chance, die begehrte Auszeichnung „Kinderspiel des Jahres 2016“ zu erhalten.

Mit „Leo muss zum Friseur“ schickt der Verlag Abacusspiele ein kooperatives Merkspiel für listige Löwenbändiger ab sechs Jahren ins Rennen - eine Art „T.I.M.E Stories“ für Kinder. Ein Scheitern der Spieler in der ersten Runde ist durchaus erwünscht, denn ihr bis dahin gesammeltes Wissen geht nicht verloren und kann in den folgenden Runden vom Team clever genutzt werden.

Der zweite Kandidat setzt ebenfalls auf eine gute Zusammenarbeit der Spieler: „Mmm!“ aus dem Hause Pegasus Spiele ist ein kooperatives Würfelspiel, bei dem Kinder ab fünf Jahren immer wieder gemeinsam entscheiden müssen, wie sie ihre Würfel Zug um Zug am effektivsten einsetzen.

Das dritte Spiel im Bunde heißt „Stone Age Junior“ – ein forderndes Taktikspiel für planvolle Sammler ab fünf Jahren. Damit schafft es der für anspruchsvolle Erwachsenenspiele bekannte Verlag Hans im Glück mit einem Kinderspiel aufs Treppchen.

Das „Kinderspiel des Jahres 2016“ wird am 20. Juni 2016 in Hamburg gekürt.

Hier kommt der Überblick mit zusätzlich sieben weiteren Spielempfehlungen.

www.spiel-des-jahres.com

Buch-Verlosung: "Gesprächsführung mit Eltern in der Kita"

Gesprächsführung mit Eltern in der Kita

Eine gute Kommunikation ist grundlegend für eine gelingende Kooperation von Elternhaus und frühpädagogischer Einrichtung. Gut geführte Elterngespräche erleichtern die Arbeit und steigern die Effektivität – dies ist die zentrale Botschaft des Buches. Die Inhalte werden durch zahlreiche Beispiele und Übungen veranschaulicht und vertieft.

Gernot Aich / Michael Behr
Gesprächsführung mit Eltern in der Kita
2016, 290 Seiten
broschiert, € 24,95, Verlagsgruppe Beltz
ISBN 978-3-7799-3347-2

Mit freundlicher Unterstützung der Verlagsgruppe Beltz verlosen wir an dieser Stelle fünf der genannten Bücher.

Die Verlosung ist am 8.06.2016 abgelaufen.

kinderzeit.de und die Verlagsgruppe Beltz bedanken sich für die vielen Einsendungen und gratulieren folgenden Gewinnern:

  1. Kinderarche Sachsen e.V.
    01445 Radebeul
  2. Ludwig-Windthorst-Haus
    49808 Lingen
  3. Hort an der Heinrich Gruppe Schule
    37124 Rosdorf
  4. Kinderland Plus GmbH
    85586 Poing
  5. Kita Bienchen Gosda
    03149 Wiesengrund

Verlosung: 5x Lesemobil zu gewinnen

Exlusiv für unsere registrierten Newsletter-Abonnenten

JAKO-O Lesemobil

Mit freundlicher Unterstützung der JAKO-O GmbH verlosen wir an dieser Stelle fünf lustige Bücherautos.

  • robust, 14 mm starkes, birkenfurniertes Sperrholz.
  • bis 50 kg belastbar
  • L 67 x B 36 x H 47 cm

Hinweis: Das Auto fährt nicht :-)

Die Verlosung ist am  1.06.2016 abgelaufen.

kinderzeit.de und Jako-o GmbH bedanken sich für die vielen Einsendungen und gratulieren folgenden Gewinnern:

  • Kita Bienchen Gosda
    03149 Wiesengrund
  • Kita an der Burg Klopp
    55411 Bingen
  • Mini und Maxi Kinderhaus
    31712 Niedernwöhren
  • Kinderladen Austraße
    90429 Nürnberg
  • Augst Schule Neuhäusel
    56112 Lahnstein

Das KITA-MOBIL - eine rollende Idee aus der Schweiz

Die Kinderkrippe im Zirkuswagen

Cover des Evaluationsberichts

Auch die Abläufe im Team müssen "rollen".

Die Zusammenarbeit im Team stellte verschiedene Anforderungen an das Personal. Die Organisation des Alltags bedurfte einer guten Absprache im Team und mit dem Pflegeheim. Aufgrund der eher engen räumlichen Verhältnisse war ein unkompliziertes und spontanes Naturell essentiell. Eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit erleichterte die Zusammenarbeit ebenso wie ein ausgeprägtes Improvisations- und Organisationstalent.

Letztere waren insbesondere wegen den verschiedenen Ansprüchen, bedingt durch das Bildungskonzept, gefragt. Zudem erwies sich die Freude an der Arbeit im Freien als unabdingbar. Im Rahmen des Pilotprojekts ist es ausgezeichnet gelungen, die richtigen Personen für die Betreuung der Kinder zu gewinnen. Obwohl es auch sporadische Personalwechsel gab, glückte es immer wieder, die richtige Personenkonstellation zu treffen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Zahlreiche Rückmeldungen aus dem Team zeigen, dass die Zusammenarbeit in vieler Hinsicht
glückte. Ein Aspekt wurde dabei besonders geschätzt. Er betrifft den Umstand, dass das Team sehr autonom und mit vielen Freiheiten agieren konnte. Diese Haltung bewährte sich voll und ganz, was auf Seiten des Teams dankbar und mit dem nötigen Verantwortungsgefühl aufgenommen wurde.

Deshalb lässt sich feststellen, dass das Konzept von KITA-MOBIL viele Möglichkeiten und Spielräume zur Gestaltung des pädagogischen Alltags bereithält.

Lesen im Evaluationsbericht die ganze Geschichte - von der Entstehung einer tollen Idee bis hin zu ihrer Umsetzung.