November 2013

Umweltbildung - Vogelhaus basteln

Der Futterspender bietet die Möglichkeit, Vögel aus nächster Nähe zu beobachten. Meisen, Drosseln, Finken, Rotkehlchen, Gimpel und sogar Spechte lassen sich an der Futterstelle sehen.

Die komplette Anleitung finden Sie hier.

Noch mehr kreative Anleitungen für PädgogInnen in Kindergärten und Grundschulen.

Quelle: www.uhu.de

Unfall-Schwerpunkt Weihnachtsbäckerei

Zwischen Adventskranz und Weihnachtsbäckerei lauern auf Kinder zahlreiche Unfallgefahren. Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn uns frisch gebackene Plätzchen, heiße Schokolade und warmer Kerzenschein erfreuen sollen, sind Verbrennungen bei Kindern fast an der Tagesordnung. Allein in Deutschland erleiden dabei rund 7.000 Kinder pro Jahr so schwere Verletzungen, dass sie in Krankenhäusern oder Spezialkliniken stationär behandelt werden müssen.

Martina Abel, Projektkoordinatorin bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Kindersicherheit, sagt dazu: „Viele Kinder freuen sich auf das Backen und Vorbereiten in der Vorweihnachtszeit, weil das Arbeiten in der Küche mit Selber machen, Naschen und Vorfreude verbunden ist. Ihnen macht es großen Spaß, aber es ist ihnen natürlich noch nicht bewusst, welche Gefahren gerade in der Küche lauern.“ Daher rät sie den Eltern, ihre Kinder spielerisch an die Gefahren und den Umgang mit ihnen heranzuführen. Dafür ist das gemeinsame Backen eine gute Gelegenheit. Allerdings sollten Eltern die gemeinsame Weihnachtsbäckerei nur dann angehen, wenn sie nicht unter Zeitdruck stehen, so dass sie in Ruhe auf ihre Kleinen eingehen und sie immer genau im Blick haben können.
Faszination Küche

Denn für Kinder ist nichts so spannend im eigenen Haushalt wie die Küche. Was es hier alles zu beobachten gibt: Kuchen, die im Backofen aufgehen; Ceran-Kochfelder, die so schön rot leuchten. Und so viele Schalter und Knöpfe gilt es auszuprobieren. Und Geräte, die sich auf ungeheuer spannende Weise bewegen. Es ist nicht überraschend, dass Kinder hier gerne mit anpacken und auch selbst einmal Dinge ausprobieren wollen – vor allem wenn sie alleine oder unbeobachtet sind. Doch die Küche ist eben kein Abenteuerspielplatz. Martina Abel: „Es gibt viele Gefahrenquellen, und Unfälle beim Kochen und Backen können vor allem für Kinder schnell schlimme Folgen haben.“ Deshalb sollten Eltern stets abwägen: Spaß haben und Erfahrungen machen ja – unnötige Risiken eingehen nein.

Gerade alles, was mit Feuer und Wärme zu tun hat, ist aus Kindersicht faszinierend: brennende Kerzen glänzen schön und strahlen angenehmes Licht aus. Und auch der Duft von frischen Plätzchen ist geradezu verführerisch. Aber Vorsicht: nur wenige Sekunden Unachtsamkeit, und schon hat das Kind etwas Heißes berührt und Verbrennungen sind die Folge. Auch Prellungen an Schränken, Türen und Tischkanten oder Quetschungen an Schubladen sind schnell passiert.
Backen unter Zeitdruck ist tabu

Sei es das Backen mit dem Nachwuchs auf engstem Raum, sei es der chronische Zeitdruck, in den die Vorweihnachtszeit nicht nur Familien mit Kindern immer wieder bringt – viele Eltern unterschätzen oftmals die Gefahren, die beim Backen und Kochen für ihre Kinder bestehen: Schnell noch die Schokolade erhitzen und auf die Plätzchen geben, jonglieren zwischen Herd und Küchentisch, die kleinen Racker dabei zwischen den Füßen. Und wieder ist es passiert, ein Klacks von der heißen Glasur fällt nach unten. Schon ab Temperaturen von 52 Grad können Flüssigkeiten auf der Kinderhaut schlimme Verbrühungen hervorrufen.

Was solche Fälle betrifft, sprechen die Statistiken eine alarmierende Sprache: rund 15 Prozent aller Unfälle mit Kindern passieren im häuslichen Bereich, fast 260.000 Kinder haben sich allein im Jahr 2000 in Deutschland Verletzungen im Haushalt zugezogen. In immerhin fünf Prozent der Fälle waren es Verbrennungen, fast 30 Mal endeten sie im gleichen Zeitraum tödlich.
Bundesarbeitsgemeinschaft gibt Tipps

Angesichts dieser erschreckenden Zahlen macht es sich die Bundesarbeitsgemeinschaft Kindersicherheit zur Aufgabe, immer wieder – auch jetzt zu Beginn der Vorweihnachtszeit – auf die Gefahren hinzuweisen, die an Herd und Backofen oder im Umgang mit Kerzen und offenem Feuer auf Kinder lauern. Gefährdet sind dabei vor allem Kinder unter sechs Jahren, sie sind in fast der Hälfte aller Fälle betroffen.

Nun soll aber die Weihnachtsbäckerei keineswegs für Kinder tabu sein. Im Gegenteil: Das gemeinsame Backen ist eine gute Gelegenheit, gemeinsam auszuprobieren, zu üben und zu genießen. Zeit und Ruhe zum Reden, für Fragen und Erklärungen muss dabei natürlich auch sein.

Als erstes aber müssen Eltern die Gefahren- und Unfallquellen selber kennen, wenn sie ihre Kinder effektiv davor schützen wollen. Sicherheitstipps dazu finden sie in einer Informationsbroschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft oder im Internet unter www.kindersicherheit.de. Es gibt eine Reihe von Sicherheitsartikeln, um Kinderhände den Gefahrenquellen entziehen. Dazu zählen zum Beispiel Schutzgitter oder Abdeckplatten für Herd oder Backofen. Diese sind in Kinderfachgeschäften, Baumärkte oder auch Möbelhäusern erhältlich.

Noch wichtiger für die Vorsorge ist es, dass Eltern ihren Kindern Vorbild sind. Im Klartext heißt das: Topflappen benutzen, vorsichtig mit Heißem umgehen, Umsicht und Sorgfalt walten lassen. Und heiße Töpfe und Pfannen werden natürlich auf den hinteren Herdplatten abgestellt – außer Reichweite experimentierfreudiger Sprösslinge.

Kerzenlicht ist für alle faszinierend, so auch für Kinder, die damit niemals alleine gelassen werden sollen. Unter dem Weihnachtsbaum mit brennenden Kerzen sollte immer ein Eimer Wasser für den Fall der Fälle bereitstehen.

Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu Verbrennungen oder Verbrühungen, müssen die betroffenen Hautstellen sofort unter fließendem Wasser minutenlang gut gekühlt werden. In jedem Fall sollten Kinder mit Brandverletzungen von einem Arzt behandelt werden, rät die Bundesarbeitsgemeinschaft.

Wichtiger bleibt aber immer noch, die Gefahren- und Unfallquellen vorher erkennen und beseitigen. Dann wird die Weihnachtsbäckerei zum gemütlichen und unbeschwerten Familienerlebnis.

Quelle: www.kindersicherheit.de

Ein lustiges Weihnachtsgedicht

When the snow falls wunderbar And the children happy are, When is Glatteis on the street, And we all a Glühwein need, Then you know, es ist soweit: She is here, the Weihnachtszeit....

Every Parkhaus ist besetzt,
Weil die people fahren jetzt,
All to Kaufhof, Mediamarkt,
Kriegen nearly Herzinfarkt.
Shopping hirnverbrannte things
And the Christmasglocke rings.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...

Mother in the kitchen bakes
Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
Daddy in the Nebenraum
Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
He is hanging auf the balls,
Then he from the Leiter falls...

Finally the Kinderlein
To the Zimmer kommen rein
And es sings the family
Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
And then jeder in the house
Is packing die Geschenke aus.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...

Mama finds unter the Tanne
Eine brandnew Teflon-Pfanne,
Papa gets a Schlips and Socken,
Everybody does frohlocken.
President speaks in TV,
All around is Harmonie,

Bis mother in the kitchen runs:
Im Ofen burns the Weihnachtsgans.

And so comes die Feuerwehr
With tatü tata daher,
And they bring a long, long Schlauch
And a long, long Leiter auch.
And they schrei - "Wasser marsch!",
Christmas now is im ar?.äh Eimer.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...

Noch mehr lustige Gedichte und anderes unter www.weihnachten.machtspass.com

Mit Quartetten spielend die Natur verstehen

Diese Naturquartette zeigen in brillanten Aufnahmen die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Sie eignen sich zum klassischen Quartettspiel ebenso wie zum Kennenlernen unserer Natur. Vier Kartenspiele sind einzeln erhältlich: Laubbäume, Blütenpflanzen, Vögel sowie Insekten.

Heimische Vögel - Naturquartett

Dieses Kartenspiel zeigt 32 heimische Vogelarten aus 8 Gruppen. Es eignet sich zum klassischen Quartettspiel und zum Kennenlernen unserer Vögel. Mit dabei: Ein Faltblatt mit Spielregeln und Variationen sowie Kurzinfos zu den Vogelarten.

Mit diesen Vogelgruppen: Enten, Greifvögel, Spechte, Finken, Gänse, Eulen, Meisen, Drosseln.

32 Karten + Spielbeschreibung in Kartonschachtel, 32 farb. Abb., Kartenformat 59 x 91 mm.

GTIN 4260098550054
Best.-Nr.: 494-01565
www.quelle-meyer.de

kinderzeit 04/13

Titelthema: Da gehen wir gerne hin! Abo-Service: http://abo.familie.de/Zeitschriften/kinderzeit.html?hnr=kize_home

Wie erzeuge ich Qualität in der Kita?
Eine sichere und kindgerechte Raumgestaltung, ein respektvoller
und unterstutzender Umgang miteinander
sowie ein professionelles pädagogisches Konzept sind
gute Qualitätsmerkmale.

Zukunftskongress zum Thema Qualität in Kindertagesstätten
Wie können Politik, Träger, Kitaleitungen und -teams
eine hohe pädagogische Qualität erreichen? Mit dieser
Frage beschäftigten sich Fachleute auf dem Kongress
„Invest in Future“.

Gibt´s dafür ´ne App? – Tablets im Kindergarten
Medien spielen schon in der Welt von Klein- und Vorschulkindern eine große Rolle,
Doch noch immer ist der Medieneinsatz im Elementarbereich ein kontroverses Thema.

Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten
Eine Bereicherung auf vielen Ebenen

Dazu Aus- und Weiterbildungsangebote, eine Medienkiste, Stellenanzeigen u.a.

Abo-Service: http://abo.familie.de/Zeitschriften/kinderzeit.html?hnr=kize_home


Spielen im Schnee

Dieses Stundenbeispiel will einerseits dazu anregen, sich in der „weißen Pracht“ spielerisch mit allen Sinnen zu erproben und gleichzeitig die Einmaligkeit und Besonderheit der Natur bewusst zu machen.

Den Winter spielerisch begreifen.
Hier geht es zum Stundenverlauf und den Inhalten.

Quelle: www.vibss.de

Onleihe - Ausleihplattform für digitale Medien

Mit der Onleihe können registrierte Nutzer bei ihrer lokalen Bibliothek kostenlos eBooks, Hörbücher und Musikdateien ausleihen und herunterladen. Die Rückgabe entfällt, da die heruntergeladenen Medien nur während einer festgelegten Leihfrist nutzbar sind.

Dank Internet und mobiler Technologien wie Tablets, iPads, Android-Smartphones und iPhones ist das Onleihen vollkommen unabhängig von Ort und Öffnungszeiten möglich.

Jede Bibliothek passt die Onleihe entsprechend ihren Wünschen an, deshalb kann das Angebot vor Ort einen anderen Namen haben, beispielweise „eAusleihe“ oder „eBibliothek“. Auch die lokale Auswahl wird von der Bibliothek nach Möglichkeiten und vorhandenem Budget geleistet.

Hier finden Sie Ihre Onleihe.

Weihnachten Teil 1: Kinderfilme zum Verschenken

Welche DVD oder Blu-ray könnte für Kinder zu Weihnachten die richtige sein? "Kinderfilme zum Weihnachtsfest 2013" hilft Ihnen, eine gute beste Wahl zu treffen - passend für jeden Geschmack und vor allem passend für jedes Alter. Das DVD-Angebot für Kinder ist sehr vielfältig: Es bietet reizvolle Schätze für den Gabentisch und ein reichhaltiges Angebot zum Träumen, Staunen und Nachsinnen zur Weihnachtszeit.

Die Auswahl "Kinderfilme zum Weihnachtsfest 2013" stellt Ihnen attraktive Neuheiten ebenso wie bezaubernde Klassiker vor. Ob Sie nun einen Realfilm oder ein Zeichentrickabenteuer suchen, ob es märchenhaft oder doch eher witzig oder aufregend zugehen soll: Der Ratgeber gibt einen schnellen Überblick und unterstützt Sie beim Geschenkekauf. Sie können ihn auch als kostenfreie Broschüre bei uns bestellen.

Hier geht es zum Ratgeber.

Quelle: www.kinderfilmwelt.de

Kindern Mut machen (zum Nachlesen)

Ängste gehören zum kindlichen Aufwachsen dazu. Vieles, das ängstigt, muss erst neu gelernt, anderes muss erst verstanden werden. Hinzu kommt noch das sogenannte mythische Denken von Kindern, das das Auftreten von Geistern und Monstern für durchaus erwägenswert hält.

Das erfolgreiche Autorentandem Friedrich und Friebel beschreiben, was es mit Kinderängsten auf sich hat und wie Eltern reagieren sollten. Bei einem behutsamen Umgang mit Schlafstörungen, Ängsten vor bestimmten Situationen außer Haus und anderem, »verflüchtigen« sich Ängste und Unsicherheit meist von selbst. Wo sie aber hartnäckig bestehen bleiben, ist es nötig, genauer hinzusehen und gezielt Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Dieses Buch gibt Rat und Mut, denn es greift die Probleme von Kindern aller Altersstufen auf und bietet viele Anregungen für den achtsamen Umgang mit Kinderängsten. Ebenfalls enthalten: ein Kapitel zu Jugendlichen und typischen Ängsten in der Pubertät.

Der zweite Teil des Buches bietet jede Menge mutmachende Vorlesegeschichten für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter.

Volker Friebel, Sabine Friedrich
Kindern Mut machen
Hilfe bei Schüchternheit und Ängsten
184 Seiten
ISBN: 978-3-86739-067-5
Bestellung


 

Advent Teil 4: Adventsgeschichten

Dieses Vorschulheft widmet sich Thema „Adventsgeschichten". Der weise König ist sehr aufgeregt. Er hat einen Stern gesehen wie nie zuvor. Ein Stern, der die Geburt des Königs der Welt verkündet. Voll Freude macht er sich auf den Weg, dem Stern zu folgen. Die Vorlesegeschichte führt Sie durch die Adventszeit hin zum Weihnachtsfest.

Der Praxisteil bietet Lieder, Gedichte, Bausteine für den Gottesdienst und viele weitere Anregungen für die praktische Arbeit mit Kindern.

Das Heft ist leider vergriffen.
Hier können Sie eine PDF runterladen >>

Quelle: www.sternsinger.org